Naturheilpraxis Jens Schwamborn Heilpraktiker
NaturheilpraxisJens SchwambornHeilpraktiker

Was ist klassische Homöopathie

Die Homöopathie ist seit Jahrzehnten eine sehr bekannte Heilmethode. Jeder hat von Ihr gehört und kennt sicherlich auch die ein oder andere Geschichte, wo sie erstaunliche Heilerfolge erzeilt hat.

 

Dennoch herrschen einige Auffassungen über die Homöopathie, welche nicht richtig sind. So ist die Homöopathie nicht identisch mit der Naturheilkunde oder der Pflanzenheilkunde.

 

Der Begriff Homöopath oder Homöopathin ist auch nicht ein andere Begriff für einen Heilpraktiker.

 

Die Homöopathie ist eine eigenständige Heilkunst mit über 200jähriger Geschichte.

Sie wird in Deutschland sowohl von Ärzten als auch von Heilpraktikern ausgeübt wird.

Der Begriff Homöopathie leitet sich aus dem griechischen "homoion pathos" ab, was soviel bedeutet wie "ähnliches Leiden". Daraus leitet sich auch einer der wichtigsten Grundsätze der Homöopathie ab:

 

Similia similibus curentur - Heile Ähnliches mit Ähnlichem

Der Begründer der Homöopathie Samuel Hahnemann

Der Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann (1755-1843) gilt als Begründer der Homöopathie. Er griff das schon aus der Antike bereits bekannte Prinzip der Ähnlichkeit wieder auf und erforschte dieses Heilgesetz sein Leben lang. Er war unzufrieden mit dem damals bestehenden medizinischen System und Heilweisen (Aderlässe, exessiver Gebrauch von Abführmitteln, Brechmitteln und Blutegeln). Konsequenterweise entschloss er sich seine Patienten mit diesen Methoden nicht weiter zu schädigen und setzte seinen Arztberuf  vorübergehen aus. Da er aber eine grosse Familie zu ernähren hatte, verdiente er sich sein Geld mit der Übersetzung medizinischer und wissenschaftlicher Schriften. Dabei machte er auf eine folgenschwere Entdeckung.

Beim Übersetzen der Arzneimittellehre des berühmten schottischen Pharmakologen Cullen, stiess Hahnemann auf eine Behauptung, die er nicht nachvollziehen konnte. Cullen behauptete, dass die Chinarinde das Wechselfieber durch sein bittere, magenstärkende Wirkung heile. Da er dies nicht nachvollziehen konnte entschloss er sich zum Selbstversuch und stellte fest, dass er nach Einnahme der Chinarinde genau die Symptome und Beschwerden bekam, die gewöhnlich beim Wechselfieber auftraten.

Daraus zog er den Schluss, dass die Chinarinde das Wechselfieber heilen kann, weil sie dazu in der Lage ist beim Gesunden möglich ähnliche Symptome zu erzeugen.



Naturheilpraxis

Jens Schwamborn

 

Heilpraktiker 

Dozent für Naturheilkunde
und klassische Homöopathie

 

Hufergasse 37
45239 Essen

Telefon: 0201 494573

 

Mitglied im Berufs- und Fachverband Freie Heilpraktiker e.V.

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung

Infothek

In der Infothek finden sie Antworten auf häufige Fragen und weitere wichtige Informationen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.