Naturheilpraxis Jens Schwamborn Heilpraktiker
NaturheilpraxisJens SchwambornHeilpraktiker

Iridologie - Befunderhebung aus dem Auge

Was ist "Irisdiagnose"?

Der Begriff Irisdiagnose ist trotz allgemeinem Gebrauch eigentlich nicht korrekt, da man aus der Iris keine eigentliche Diagnose im Sinne einer schulmedizinischen Diagnose (z.B. Pneumonie- Lungenentzündung) ableiten kann.

 

So werden im Auge weder Gallen- oder Nierensteine gesehen noch können Krankheiten im Sinne einer schulmedizinische Diagnostik erfasst werden.

 

Deswegen hat sich in den letzten Jahren zunehmend der Begriff der Iridologie durchgesetzt. Dies bedeutet soviel wie  »Lehre der Iris«.

Die Iridologie befasst sich mit der Deutung und Interpretation von bestimmten Strukturen, Farben und anderen Phänomenen der Iris (Regenbogenhaut).

 

Im weiteren Sinne werden jedoch heute auch Zeichen im Umfeld der Iris und der Augen mit in die Betrachtung und Beurteilung einbezogen.

 

Mit dieser "Diagnose"methode bietet sich mir die Möglichkeit Hinweise über angelegte  Krankheitsanlagen und die individuelle Stoffwechsellage eines Patienten zu erfassen.

 

Hieraus können Schwächen in bestimmten Organsystemen abgeleitet werden, welche ein Stoffwechselproblem nach sich ziehen. 

 



Naturheilpraxis

Jens Schwamborn

 

Heilpraktiker 

Dozent für Naturheilkunde
und klassische Homöopathie

 

Hufergasse 37
45239 Essen

Telefon: 0201 494573

 

Mitglied im Berufs- und Fachverband Freie Heilpraktiker e.V.

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung

Infothek

In der Infothek finden sie Antworten auf häufige Fragen und weitere wichtige Informationen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.